A,a
B,b
C,c
D,d
E,e
F,f
G,g
H,h
I,i
J,j
K,k
L,l
M,m
N,n
O,o
P,p
Q,q
R,r
S,s
T,t
U,u
V,v
W,w
XYZ
S



Sade, Marquis des Sade

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sadismus

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sagen

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Saint Germain, Graf von

Graf von Saint Germain, auch Aymar oder Marquis de Betma, angeblich Sohn des Fürsten von Transsylvanien, Abenteurer, Alchemist und Okkultist, angeblich Entdecker des Elixiers des Lebens, behauptete Silber in Gold verwandeln zu können und der Begründer der Freimaurerei zu sein, der Legende nach soll er noch heute leben, (geb. 1696, gest. 1784 bzw. 1795)

Literatur Nach oben Home

Sakrileg

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Salamander

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Samael

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sarg

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sarkophag

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Saruman

Zauberer aus J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“, er ist der oberste der Zauberer, den Istari, anfangs untestützt er Gandalf im Kampf der Menschen und Elben gegen Sauron, später wird er zum Verräter, wechselt auf die Seite Saurons und baut ein Heer aus Orks und Dunländern auf, im Film wird er großartig von Christopher Lee gespielt

Literatur Nach oben Home

Sasabonsam

Ursprung Ghana, saugt nachts Schlafenden das Blut aus den Daumen

Literatur Nach oben Home

Satan

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Satanael

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Satanisten

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Satanskult

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sauron

auch „Der Abscheuliche“, „Der Grausame“, Gorthaur, Annatar, Ringschmied aus J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“, stärkster Diener der bösen Gottheit Melkor, ließ die Ringe der Macht schmieden, die ihrem Träger unterschiedliche magische Fähigkeiten verliehen, doch alle Ringe und somit auch ihre Träger konnten von Sauron beherrscht werden, versucht von Mordor aus die Herrschaft über Mittelerde zu erreichen, erst durch die Zerstörung seines Ringes, gelingt es ihn zu vernichten
Literatur Nach oben Home

Schat

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schattenwelt

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schattenwolf

Figur aus dem Roman von Andreas Varesi „Das Geheimnis der Báthory“, als im Umland des ungarischen Örtchens Cseithé weibliche Leichen aufgefunden wurden, vermutete man, sie einer Bestie, dem Schattenwolf, zum Opfer gefallen waren, schließlich konnte jedoch die Gräfin Erzsébet Báthory der Gräueltaten überführt werden, die Vorfälle erinnern stark an den niemals aufgeklärten Fall der Bestie von Gévaudan, auch hier wurden ausschließlich Mädchen, junge Frauen und Kinder aufs grausamste verstümmelt vorgefunden
Literatur Nach oben Home

Scheiterhaufen

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schlange

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schlangendrache

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarze Kerze

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarze Königin

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarze Kunst

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarze Magie

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarze Messe

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarzer Abt

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarzer Hahn

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarzer Mann

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarzer Mönch

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarzer Reiter

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarzer Ritter

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarzer Tod

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwarzmagier

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Schwert

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Seance

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Seelenmonster

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Seeungeheuer

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sekhmet

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sensenmann

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Seth

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Shaitan

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Shelley, Mary

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Siebenbürgen

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Siechtum

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Silberne Kugel

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Skeletor

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Skelett

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Skull & Bones

(engl. Schädel und Knochen), auch Loge 322, Orden des Todes, The Order, The Eulogian Club, Russel Trust Association, Geheimgesellschaft an der Yale-University, wird durch die Hochschule finanziert, ihr Versammlungsort ist die Gruft auf dem Campus der Universität, besitzt ein Vereinsvermögen von mehreren Millionen US-Dollar sowie eine eigene Insel, die Ordensmitglieder nennen sich Bonesmen und Boneswomen, sie ernennen sich selbst zu „Rittern“ und bezeichnen die Nicht-Ordensmitglieder als „Barbaren“, es gibt umstrittene Hinweise, dass Skulls & Bones ein Ableger eines deutschen Geheimbundes oder des Illuminatenordens sein könnte, berühmte Mitglieder sind neben George W. Bush zahlreiche Vertreter der US amerikanischen Machtelite

Literatur Nach oben Home

Skylla

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Slowakei

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Slytherin

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Smeagol

auch „Der Abscheuliche“, Smeagul, Gollum aus J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“, einst ein harmloser Hobbit, der durch Zufall vor langer Zeit in den Besitz des Ringes kam, dieser magische Ring ließ ihn nicht mehr altern, veränderte ihn aber zu einer abscheulichen Gestalt, nachdem er den Ring an Bilbo Beutlin verliert, ist er ständig auf der Suche nach „seinem Schatz“

Literatur Nach oben Home

Snape, Prof. Severus

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Snipes, Wesley

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sodomiten

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Somnambul

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Spezies

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sphinx

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Spinne

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sprenger, Jakob

Jakob Sprenger, Dominikaner und Inquisitionsrichter, der angeblich zusammen mit Heinrich Institoris den Maleus Maleficarum, den Hexenhammer 1484 verfasste, seine Urheberschaft ist nach neuestem Stand der Forschung umstritten, offensichtlich missbrauchte Institoris den guten Namen Sprengers um den Hexenhammer

Literatur Nach oben Home

Spuk

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Spukgeist

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Spukgestalt

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Spukphänomen

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Spukschloss

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Stein der Weisen

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Stoker, Bram

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Stonehenge

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Strafgericht

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Strafkammer

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Strix

(lat. Eule), auch Striga, Striges, Strigen, Bezeichnung für mythologische, vampirähnliche Bestien, so genannte Lamien

Literatur Nach oben Home

Styx

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Succubus

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sukujan

Ursprung Trinidat, borgt sich Salz oder Streichhölzer aus um Macht über die verleihende Person zu erlangen und ihr des Nächtens Blut auszusaugen, durch ein Kreuz im Fenster, kann er gebannt werden

Literatur Nach oben Home

Sünde

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Sylphen

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Symphonie des Grauens

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home

Syndrom

Beschreibung folgt in Kürze

Literatur Nach oben Home



Andreas Varesi 2005-2009 / Stand: 14.11.2005 / Aufrufe