A,a
B,b
C,c
D,d
E,e
F,f
G,g
H,h
I,i
J,j
K,k
L,l
M,m
N,n
O,o
P,p
Q,q
R,r
S,s
T,t
U,u
V,v
W,w
XYZ
C



Caasimolar

auch Caassimolar, Classyatabolas, Glassiabolas, Glasya, Glasya-Labolas, Glasylalabolas, geflügelter Dämon, Mischwesen aus Hund und Greif, Dämon der freien Künste, stiftet zu Mord und Totschlag an, hoher Präsident der Unterwelt, kann Menschen unsichtbar machen

Literatur Nach oben Home


 

Cacodämon

auch Cacodaemon, Cacodemon, (gr. böser Geist), ursprünglich aus dem Himmel verstoßene Geistwesen der Ägypter, eine Art negative Schutzengel, die die Menschen ihr Leben lang begleiten, im Christentum wurde auch Luzifer als Cacodämon bezeichnet

Literatur Nach oben Home

Cacus

auch Cácus, riesenhafter Sohn des römischen Gottes Vulkan, hauste als feuerspeiendes Ungeheuer in einer Höhle um vorbeiziehende Wanderer zu töten, wurde von Herkules erschlagen

Literatur Nach oben Home

Cagliostro, Graf Allessandro de

Graf Allessandro de Cagliostro, Alchemist, Medium und Wahrsager, erlernte seine Fähigkeiten bei dem Alchemisten Althotas in Griechenland, bereiste Afrika, Asien und Arabien, Gründer der Ägyptischen Freimaurerei deren „Großer Copt“ er war, war in die Halsbandaffäre verwickelt und musste aus Frankreich fliehen, bei dem Versuch eine Loge in Rom zu gründen wurde er durch die Inquisition verhaftet, starb im Kerker des Schlosses San Leone bei Urbino (geb. 1743, gest. 1795)

Literatur Nach oben Home

Caligari, Dr.

Das Kabinett des Dr. Caligari, expressionistischer, deutscher Stummfilm von 1919, Regie: Robert Wiene, Handlung: der Hypnotiseur Caligari stiftet sein Medium Cesare zu mehreren Morden an, nachdem ein Student, ihn entlarvt hat, erweist dieser sich als Insasse der Irrenanstalt, deren Direktor Caligari ist

Der Film Nach oben Home

Caligula

(lat. Stiefelchen) eigentlich Gaius Caesar Augustus Germanicus, römischer Kaiser, tat sich in den vier Jahren seiner Regentschaft durch Verschwendung, Orgien und Grausamkeiten jeder Art hervor, beschäftigte sich auch mit schwarz magischen Ritualen, der Begriff "Cäsarenwahn" geht auf ihn zurück, er ließ sein Pferd Incitatus zum Senator machen, wollte seine Schwester Drusilla heiraten und schickte seine andere Schwester Agrippina in die Verbannung, wurde schließlich von seiner Leibgarde ermordet, nach seiner Beerdigung gab es Gerüchte, dass er als Wiedergänger umgehe, seine Leiche wurde daraufhin exhumiert und verbrannt (geb. 12 n. Chr., gest. 41 n.Chr.)

Literatur Nach oben Home

Cambions

Wechselbälger, die aus der unheiligen Verbindung zwischen einer Frau und einem Incubus oder einem Mann und einem Succubus entstehen

Literatur Nach oben Home

Cauquemare

Ursprung Frankreich, gehören zur Familie der Nachtmahre und bringen den Schlafenden Alpträume

Literatur Nach oben Home

Cerberus

auch Ceniceps Bellua, Kérberos, Naberus, Zerberus, Zerberos, Höllenhund der griechischen Mythologie, bewachte die Pforte zur Unterwelt, seine Mähne bestand aus Schlangen und der hatte drei furchterregende Köpfe

Literatur Nach oben Home

Chaney, Lon

Lon Chaney, amerikanischer Stummfilmschauspieler, wurde aufgrund seiner Verwandlungsfähigkeit auch als „Mann mit den tausend Gesichtern“ bezeichnet, spielte in den Stummfilmen „Das Phantom der Oper“ und „Der Glöckner von Notre-Dame“, eigentlich sollte er auch die Hauptrolle in „Dracula“ übernehmen, aufgrund seines plötzlichen Todes wurde der Film dann mit Bela Lugosi gedreht

Literatur Nach oben Home

Charon

auch Cháron, Charun, Charus, Totenfährmann der griechischen Mythologie, setzt die Seelen der Verstorbenen über den Styx über, den Toten wurde eine Münze unter die Zunge gelegt, damit sie die Überfahrt bezahlen konnten

Literatur Nach oben Home

Chimäre

auch Chimaira, dämonisches Mischwesen aus der griechischen Mythologie, bestehend aus einem Löwenkopf, einem Ziegenkopf und Ziegenrumpf, sowie dem Hinterleib eines Drachen, der Schwanz wurde oft als Schlange oder Drachenhaupt dargestellt, ähnlich wie Zerberus soll sie den Eingang zur Unterwelt bewacht haben

Literatur Nach oben Home

Chta

hebräischer Name der Schlange der Versuchung, das Wort hat in der Zahlenmagie den Wert 18, was die Summe aus 6+6+6 ist und damit die Verwandtschaft zur Zahl des großen Tiers 666 und damit zum Antichrist deutlich macht

Literatur Nach oben Home

Churel

vampirartige Dämonen der indischen Mythologie, schwangere Frauen, die während des Devali-Festes sterben, verwandeln sich in Churel, die als hässliche Geister alles Leben hassen

Literatur Nach oben Home

Circe

Zauberin der griechischen Mythologie, sie verwandelt die Gefährten des Odysseus in Schweine

Literatur Nach oben Home

Civatetea

Ursprung Mexiko, weibliche Vampire, die im Kindsbett verstorben sind und aus Rachsucht Krankheiten und Siechtum über andere Kinder bringen

Literatur Nach oben Home

Crowley, Aleister

Aleister Crowley, eigentlich Edward Alexander Crowley, er war ein führender Okkultist, Magier, Mystiker und wird oft als Begründer des Neo-Satanismus genannt, Mitglied in den mystischen Bruderschaften Hermetic Order of the Golden Dawn und dem Ordo Templi Orientis OTO, dem er auch vorstand, er begründete die Lehre von Thelema, und führte gemeinsam mit seiner Frau dem Medium Rose Kelly zahlreiche Geisterbeschwörungen durch, (geb. 1875, gest. 1947)

Literatur Nach oben Home

Cseithé

Ort in der heutigen Slowakei und Gutsbesitz der Erzsébet Báthory, bis 1610 Schauplatz zahlreicher Gräueltaten

Literatur Nach oben Home

Cthulhu

auch Chtulhu, Iak Kutulu, Kutulu, in den Romanen von H.P. Lovecraft ist von einem Buch, dem Necronomicon des wahnsinnigen Arabers Abdul Alhazred die Rede, in dem von Chtulhu berichtet wird, einem Totengott, der der höchste der Alten Rasse war, die vor unendlichen Zeiten die Erde beherrschten, sie konnten nicht vernichtet werden, sondern wurden sie in die Tiefen der Erde verbannt, wo sie in einem unheiligen Schlaf auf ihre Wiederkehr warten, über dämonische Diener suchen sie diese Rückkehr vorzubereiten

Literatur Nach oben Home

Cushing, Peter

Peter Cushing, britischer Charakterdarsteller, wurde als asketischer Vampirjäger, Professor van Helsing in den Dracula Verfilmungen mit Christopher Lee weltberühmt, spielte auch den Wissenschaftler Frankenstein und Sherlock Holmes (geb. 1913, gest. 1994)

Literatur Nach oben Home



Andreas Varesi 2005-2009 / Stand: 14.11.2005 / Aufrufe